Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

31.05.2016, 13.34 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

L418: Pkw bei Unfall überschlagen

Artikelfoto

Zu einem schweren Unfall kam es am vergangenen Samstagabend, 28. Mai 2016, auf der Landesstraße 418. Im Abschnitt zwischen dem Burgholztunnel und den Anschlussstellen Sonnborner Kreuz überschlug sich gegen 20.50 Uhr ein Pkw, ein zweiter krachte in die Leitplanke.

Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit fuhr der 35-jährige Fahrer eines VW „up!“, der in Richtung Sonnborn unterwegs war, im Bereich der dortigen Brückenbaustelle auf einen vor ihm fahrenden VW Golf auf. Beide Pkw-Fahrer verloren dadurch die Kontrolle über ihre Fahrzeuge: Der 35-Jährige Unfallverursacher überschlug sich und landete mit seinem „up!“ auf dem Dach. Die 30-jährige Golf-Fahrerin geriet nach links in die Seitenbegrenzung der durch die Baustelle verengten Fahrbahn. Zudem wurde ein Ford Mondeo durch herumfliegende Pkw-Teile beschädigt.

Die Golf-Fahrerin wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht, die beiden Kinder in ihrem Pkw blieben unverletzt. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf etwa 30.000 Euro. Der Unfallbereich blieb zeitweise komplett gesperrt.