Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

11.06.2016, 13.15 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Anfeuern: U20-Rollhockey-DM in der RSC-Halle

Artikelfoto

Das letzte Rollhockey-Großereignis vor den Sommerferien findet an diesem Wochenende mit der Deutschen U20-Meisterschaft in der Alfred-Henckels-Halle statt. Die U20-Mannschaft des RSC Cronenberg mit Trainer Jordi Molet hofft daheim an der Ringstraße auf eine Medaille.

Als Favoriten auf den Meistertitel gelten allerdings Titelverteidiger TuS Düsseldorf-Nord sowie NRW-Landesmeister IGR Remscheid. Die Heim-DM begann für den RSC heute Vormittag, 11. Juni 2016, um 10 Uhr mit dem Spiel gegen den SC Moskitos Wuppertal. Dabei erwischten die Löwen-Youngster einen Auftakt nach Maß: Der Lokalrivale aus Barmen wurde mit 12:2 (5:0) von der Bahn gefegt.

Um 15 Uhr steht mit der Begegnung gegen die IGR Remscheid das nächste Derby an. Den Abschluss des ersten Tages bildet dann um 18.30 Uhr das Match des Molet-Teams gegen Titelverteidiger Düsseldorf. Am morgigen Sonntagvormittag stehen um 10 beziehungsweise um 11.30 Uhr die beiden Halbfinals auf dem Spielplan.

Das kleine Finale um Bronze wird um 14 Uhr angepfiffen, das Endspiel zum Abschluss der Meisterschaft beginnt um 15.30 Uhr in der Henckels-Halle.