Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

08.07.2016, 16.53 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Trotz Ferien: Viel los in den Schulen im Tal

Artikelfoto

An der Grundschule Rottsieper Höhe werden die Turnhalle sowie die WC-Anlage erneuert.

Über 30 Millionen Euro wird das Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal (GMW) in diesem Jahr in die Schulen im Tal investieren. Etwa 6,5 bis 7 Millionen Euro werden dabei innerhalb der bevorstehenden Sommerferien verbaut. Im Fokus stehen hierbei Sanierungen, Neubauten, Brandschutzmaßnahmen und weitere Bautätigkeiten an Schulgebäuden sowie Turn- und Sporthallen.

Gearbeitet wird an etwa einem Viertel aller Wuppertaler Schulen. In den Sommerferien beginnen hierzu Arbeiten unter anderem in der Grundschule Rottsieper Höhe (die CW berichtete) sowie in der Südstadt am Bergischen Kolleg, der Angelo-Roncalli-Grundschule und der Turnhalle an der Reichsgrafenstraße.

Neben den GMW-Mitteln und aus der Bildungspauschale des Landes werden in den nächsten zwei Jahren auch Fördermittel des Bundes verwendet. Maßnahmen, die daraus finanziert werden sollen, befinden sich bereits in der Planung.