Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.07.2016, 13.28 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Bierernst“: Bitburger übernimmt das Hahnerberger Wera-Werk

Artikelfoto

Hier ließe sich auch vortrefflich mit einem Bitburger anstoßen: Im „Werarium“ am Hahnerberg empfängt Wera seine Gäste. -Foto: Wera

Wera findet mit der Bitburger Holding neuen langfristigen Partner“ – auf den ersten Blick reibt man sich da die Augen. Doch die Nachricht stimmt: Die Bitburger-Holding übernimmt den renommierten Schraubwerkzeug-Hersteller aus Cronenberg.
Grund dafür ist aber nicht, dass Bitburger einen Partner für die Produktion von Flaschenöffnern suchte oder auf Schraubverschlüsse für sein Bier umstellen möchte.

Weil der bisherige Wera-Eigentümer vielmehr keinen Nachfolger hat, wurde an der Korzerter Straße nach einem Interessenten für das Hahnerberger Traditionsunternehmen gesucht. Auch wenn die Geschäftsfelder höchst unterschiedlich sind, könnte die Verbindung passen – Wera ist Premiumanbieter in der Werkzeugindustrie und Bitburger zählt zu den Premium-Marken der deutschen Brauwirtschaft.

Nicht nur Getränke: Bitburger Holding stellt sich breit auf

Aber nicht nur das: Die Unternehmerfamilie Simon besitzt mit ihrer Bitburger-Holding nämlich nicht nur eine ganze Reihe von Brauereien mit den Marken Bitburger, König,   Köstritzer, Wernesgrüner oder Licher sowie eine Mehrheitsbeteiligung an der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG. Mit den Familienunternehmen Sterntaler GmbH (Spielwaren und Babyausstattung) sowie der Dürr Dental AG ist die Bitburger-Holding auch branchenübergreifend breit aufgestellt.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Traditionsunternehmen Bitburger“, begrüßt der langjährige Wera-Geschäftsführer Martin Strauch die Partnerschaft, der allerdings noch die Kartellbehörden zustimmen müssen. Da sich Bitburger mit den selbst ernannten Hahnerberger „Tool Rebels“ allerdings in die Werkzeug-Branche einkauft, dürften die Wettbewerbshüter wohl kaum Vorbehalte haben.

Wera: 80 Jahre „jung“ und als „Tool Rebels“ voll auf der Höhe

Die Wera-Werk Hermann Werner GmbH & Co. KG wurde 1936 gegründet, kann also in diesem Jahr 80-jähriges Bestehen feiern. Der führende Hersteller von Schraubwerkzeugen beschäftigt insgesamt über 700 Mitarbeiter, die Produktion ist mittlerweile in Tschechien angesiedelt.

Für seine  innovativen Schraubwerkzeuge sowie für seinen Marketingauftritt, mit dem sich die Hahnerberger als „Tools Rebels“ positionieren, wurde Wera mehrfach mit Produkt- und Design-Preisen ausgezeichnet. Erst jüngst berichteten wir über die Prämierung mit dem „German Brand Award 2016“.