Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

03.08.2016, 19.49 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bürgerbüro-Petition: Unterschriftenlisten jetzt auch bei der CW

Artikelfoto

Nachdem zahlreiche insbesondere ältere Personen reklamierten, dass sie die SPD-Petition gerne unterschreiben würden, aber über keinen Internetzugang verfügen, hat Cronenbergs SPD-Vorsitzender Oliver Wagner nun Unterschriftenlisten erstellt. Ab sofort kann man sich in diese bei der CW eintragen. Weitere Ausliegestellen in Cronenberg sollen kurzfristig folgen.

Das Ziel der SPD Cronenberg rückt näher: Bis zum Ferienende haben die Dörper Sozialdemokraten 1.000 Unterschriften für ihre Online-Petition zur Stärkung des Bürgerbüros anvisiert – Stand heute Abend, 3. August 2016, haben bereits 940 Unterstützer die Initiative auf der Online-Plattform Change.org unterzeichnet. „Unser Ziel, zum Ende der Sommerferien 1.000 Unterzeichner zu haben, werden wir locker schaffen“, zeigt sich Oliver Wagner, der Vorsitzende der Dörper SPD, bereits überzeugt.

Wie mehrfach berichtet, fordert die Cronenberger SPD mit ihrer Internet-Petition, dass die Passangelegenheiten zurück in die Bürgerbüros verlagert werden. Hintergrund ist die Situation im zentralen Einwohnermeldeamt (EMA). Alle Jahre wieder eskalierte hier in den vergangenen Wochen zunehmend die Lage.

Stundenlange Wartezeiten, kaum verfügbare Online-Termine und ein außergewöhnlich hoher Krankenstand von fast der Hälfte aller EMA-Mitarbeiter sorgten dafür, dass Oberbürgermeister Andreas Mucke die Reißleine zog und ein Paket von Sofortmaßnahmen schnürte (die CW berichtete). In der vergangenen Woche entschuldigte sich der Oberbürgermeister für die Verhältnisse am Steinweg und kündigte bis zum Herbst ein Gesamtkonzept an.

Die SPD-Petition geht dennoch weiter und seit heute können sich auch Personen anschließen, die über keinen Internetzugang verfügen: SPD-Ortsvereinsvorsitzender Oliver Wagner hat Unterschriftenlisten erstellt, in die sich die Befürworter einer Revitalisierung der Bürgerbüros eintragen können. Während seines Urlaubs hatte Wagner viele E-Mails und Anrufe bekommen: „Mehrfach wurde ich dabei gebeten, die Teilnahme auch schriftlich zu ermöglichen.“ Diesen Bitten kam Wagner nun nach und erstellte die entsprechenden Listen.

Seit dem heutigen Mittwoch liegen Listen in der CW-Geschäftsstelle in der Kemmannstraße 6 aus, weitere Möglichkeiten zur Unterschrift in Cronenberg sollen folgen (Näheres dazu in der nächsten gedruckten Ausgabe der CW). Die Bürgerbüro-Petition kann natürlich parallel weiterhin online hier unterzeichnet werden: www.change.org