Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

03.08.2016, 13.58 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Schmuddel-Sommer: „Es gibt nur falsche Kleidung…“

Artikelfoto

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung…“ – dieses Wander-Sprichwort kommt in diesem Sommer voll zur Geltung – gefühlt ist die Wonne-Jahreszeit 2016 (bislang) eher ein Reinfall. Entsprechend war natürlich regenfeste Kleidung auch angesagt, als Ex-Oberbürgermeister Peter Jung am heutigen Mittwochvormittag, 3. August 2016, die Wanderstiefel schnürte: Ein bereits seit gestern anhaltender Dauerregen begleitete die Wanderung von der Gerstau nach Sudberg.

Hatte Jung während seiner Amtszeit als Oberbürgermeister stets zu sogenannten sommerlichen Wandergesprächen eingeladen, so ist ihm die Lust am Wandern nach seiner Wahlniederlage nicht abhanden gekommen. Im Gegenteil: Nachdem er den Vorsitz der Wuppertaler Ortsgruppe des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV) übernommen hat, kann Jung mehr denn je auch „von Amtswegen“ seiner Passion frönen.

Und ähnlich wie er sich bei schlechter politischer Großwetterlage wärmer anzog, hielt es der Ex-OB auch bei der SGV-Tour am heutigen Mittwoch. In Regenjacke, Allwetterhose und wasserfesten Wanderschuhen sowie mit Schirmmütze richtig gekleidet trotzte der oberste Wanderer Wuppertals dem Schmuddelwetter: Gemeinsam mit SGV-Wanderführer Helmut Pfannkuchen sowie mit rund 20 Teilnehmern „im Schlepptau“ machte sich Peter Jung auf die Acht-Kilometer-Tour.

Die Wanderung entlang des durch die vielen Regenfälle kräftig angeschwollenen Morsbaches war die achte Tour, welche der SGV anlässlich des 80-jährigen Bestehens des Wanderweges „Rund um Wuppertal“ veranstaltete. Mit weiteren Touren an verschiedenen Terminen will der Gebirgsverein in diesem Jahr die komplette Rundstrecke absolvieren. Mehr Infos zur Wuppertaler Abteilung des Vereins gibt es im Internet unter www.sgv-wuppertal.de.