Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.09.2016, 16.28 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Südstadt: Junger Mann von Quartett überfallen und ausgeraubt

Artikelfoto

In der Nacht zum heutigen Montag, 19. September 2016, wurde ein 27-Jähriger in der Südstadt das Opfer eines Raubüberfalls. Der junge Mann war gegen 00.35 Uhr auf der Alsenstraße unterwegs, als er einer vier Männern begegnete. Einer der Unbekannten hielt ihn plötzlich fest, ein weiterer bedrohte ihn mit einem Messer und durchsuchte ihn dann.

Nachdem der Unbekannte dem Opfer Bargeld abgenommen hatte, flüchtete das Räuber-Quartett mit einem grünen Auto. Der Beschreibung nach waren zwei der Täter circa 1,85 Meter groß und von kräftiger Figur. Einer hat eine Glatze und war mit einer Lederjacke bekleidet, der andere trug ein Hemd. Die beiden weiteren Männer des Quartetts sollen etwa 1,70 Meter groß gewesen sein.

Hinweise zu dem Raubüberfall nimmt das Polizei-Präsidium unter der Rufnummer 0202 284-0 entgegen.