12.12.2016, 15.16 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Ortsmitte: Schon wieder in Juweliergeschäft eingebrochen

Artikelfoto

Die Mitarbeiterin des Dörper Juweliergeschäfts nach dem neuerlichen nächtlichen Einbruch vor den zerstörten Schaufensterscheiben.

Erst vor rund sechs Wochen wurde hier eingebrochen (die CW berichtete), am späten Abend des gestrigen dritten Adventssonntages, 11. Dezember 2016, war ein Juweliergeschäft in der Ortsmitte erneut der Tatort.

Gegen 23.45 Uhr wurden Anwohner durch lautes Klirren aufgeschreckt: Ein Trio hatte beide große Schaufenster des Geschäfts an der Hauptstraße 22 eingeworfen. Aus der Auslage wurden zahlreiche Schmuckstücke entwendet, dann flüchtete das Einbrecher-Terzett über einen nahe gelegenen Verbindungsweg von der Hauptstraße zum „Cronenhof“ an der Kemmannstraße. Der Beschreibung nach waren alle drei Täter ziemlich jung.

Zwei von ihnen sollen circa 18 Jahre alt und einer gerade einmal erst 14/15 Jahre alt sein. Während der jüngere eine hellere Jacke trug, sollen die beiden anderen Komplizen dunkle Kapuzen-Pullis sowie Turnschuhe mit heller Sohle angehabt haben. Zeugen fiel zudem auf, dass einer der Täter merkwürdig ging. Eventuell soll der junge Mann gehumpelt haben. Der Wert der Beute sowie des Sachschadens beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Weitere Hinweise sind dringend an die Polizei unter Telefon 0202 247 13 90 (Cronenberg) oder unter 0202 284-0 (Präsidium) erbeten.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.