Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.01.2017, 14.19 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bienezuchtverein Cronenberg: Süße Spende für das Kinderhospiz

Artikelfoto

Holger Gerwatowski (li.) und Ralf Stamm vom Dörper Bienenzuchtverein überreichten die Honig-Spende an Kerstin Wülfing von der Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land.

Passend zu Weihnachten erhielt das Kinderhospiz Burgholz auch diesmal eine süße Spende: Der Bienenzuchtverein Cronenberg e.V. überreichte eine Auswahl an Honigen seiner Mitglieder an Kerstin Wülfing vom Kinderhospiz.

Die zurzeit 110 Imker des Vereins, von denen 94 aktiv sind, halten 617 Bienenvölker im gesamten Stadtgebiet, vorzugsweise in Cronenberg. „Der Honig aus jedem Stadtgebiet und jeder Region hat einen anderen Geschmack“, erklärte der Vereinsobmann Holger Gerwatowski bei der Spendeübergabe. „Versüßt“ wurde die Honig-Gabe durch eine Geldspende in Höhe von 100 Euro, die aus der Sommerfest-Tombola zum 90-jährigen Vereinsjubiläum stammt.

Kerstin Wülfing freute sich über die neuerliche Imker-Spende und versprach, dass die Honige zum Wohle der Gäste an der Kaisereiche unter anderem in leckeren Keksen „verbacken“ würden. Wer ebenfalls für das Kinderhospiz an der Kaisereiche spenden möchte, erhält mehr Infos und natürlich auch die Bankdaten der Einrichtung online unter www.kinderhospiz-burgholz.de.