Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.02.2017, 11.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rollhockey-Bundesligen: Im Doppelpack gegen Recklinghausen

Artikelfoto

Am heutigen Samstag, 18. Februar 2017, sorgt der Spieltag in den Rollhockey-Bundesligen für einen Doppelpack in der Alfred-Henckels-Halle. Der Gegner des RSC Cronenberg wird dabei der gleiche sein: Zunächst haben die Dörper Cats des RSC um 15 Uhr den RHC Recklinghausen an der Ringstraße zu Gast. Nach dem 4:0 im Hinspiel wollen die Cats natürlich auch vor heimischer Kulisse die Punkte einsacken.

Im Anschluss, um 18 Uhr, empfangen dann die Löwen des RSC den Tabellennachbarn RHC Recklinghausen. Die Recklinghäuser wollen ähnlich wie die Cronenberger die Play-Off Runde der Rollhockey-Bundesliga erreichen. Für beide Teams wäre ein Sieg in dieser Begegnung ein wichtiger Schritt in diese Richtung.

Allerdings denkt man beim RSC ungern an das Hinspiel, das die Löwen mit 4:5 verloren. Mit vier Toren war da RHC-Trainersohn Christopher Rindfleisch der überragende Torjäger der Partie. „Dies soll nicht wieder geschehen“, blickt RSC-Trainer Jordi Molet auf die heutige Partie, „wir müssen von der ersten Minute an voll konzentriert in das Spiel gehen“.