Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

23.02.2017, 10.41 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Baum vom Winde verweht: Schreinersweg gesperrt

Artikelfoto

Dieses Bild bot sich heute Morgen von der Augustastraße aus. -Foto: Odette Karbach

Update (12.10 Uhr):
Laut Wuppertaler Stadtwerke verkehren die Buslinien 615 und 645 wieder auf ihren normalen Routen, die Sperrung des Schreinersweg scheint folglich wieder aufgehoben zu sein.

Erstnachricht:
Auch wenn die richtig schweren Sturmböen laut Wetterdienst erst ab dem heutigen Donnerstagnachmittag, 23. Februar 2017, auftreten sollen (die CW berichtete), ist es im CW-Land bereits zum ersten größeren Sturmschaden gekommen. Gegen 7.45 Uhr stürzte am Schreinersweg in der oberen Südstadt ein stattlicher Baum um. Die anhaltenden Regenfällen der letzten Tage hatten den Boden vermutlich derart aufgeweicht, dass der Baum den ersten böigen Vorboten des angekündigten Sturmes nicht mehr stadhalten konnte.

Wegen der Aufräumarbeiten kommt es im Bereich Augustastraße/Schreinersweg aktuell immer noch zu Verkehrsbehinderungen: Weil der der Schreinersweg gesperrt ist, müssen die Buslinien 615 und 645 umgeleitet werden. Nach Angaben der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) können die Haltestellen Gemeindestift, Irenenstraße und Schreinersstraße derzeit nicht angedient werden.

Die Umleitung beider Linien in Richtung Hahnerberg erfolgt über den Grifflenberg.