Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

27.03.2017, 12.05 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Zum Frühlingsanfang: Gelegenheit macht (Pflanzen-)Diebe…

Artikelfoto

Petra Meynen-Koerth ist sauer: Da sorgte sie vor ihrem Pilates-Studio an der Berghauser Straße mit farbenfroher Frühlingsbepflanzung für Farbtupfer am Straßenrand – schon ein Tag später waren die Blumen geklaut…

„Hurra, der Frühling ist da“, hieß es am Montag, 20. März 2017. Um dem Winter optisch den Garaus zu machen, bepflanzte Petra Meynen-Koerth bereits am Donnerstag zuvor die Töpfe zweier Paletten-Kreationen vor ihrem Studio „PilatesPur“ in der Rathausstraße 28 mit Frühlingsblumen – wie viele andere freute sich auch die Cronenbergerin darauf, dass der Winter bald kalendarisch „von gestern“ sein würde.

„Doch ich hätte vielleicht nicht Vergissmeinnicht wählen sollen“, schwante der Pilates-Expertin bereits tags drauf, am Freitagvormittag: Noch in der Nacht fuhr offenbar ein Unbekannter an dem Studio vor und räumte eine der beiden Paletten leer, samt der orangefarbenen Umtöpfe: „Vergissmeinnicht hat ein Dieb wohl als Aufforderung gesehen.“ Die Pflanzen in der anderen Palette ließ der „Blumenfreund“ unangetastet – weniger weil er ihr die Frühlingsstimmung nicht gänzlich vermasseln wollte.

Hier wäre der Klau vielmehr vom Durchgangsverkehr zu beobachten gewesen, glaubt Petra Meynen-Koerth. Für den neuen Besitzer ihrer Pflanzen hält die lizensierte Pilates-Bodymotion-Trainerin noch einen Tipp bereit: Vergissmeinnicht wirke entzündungshemmend, beruhigend und stärkend – „aber vielleicht hilft es auch gegen Kleptomanie“, hofft Petra Meynen-Koerth zumindest mit Blick auf die neue Bepflanzung, die dann vielleicht länger Bestand hätte…