19.05.2017, 10.17 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Nataly Hahn & Eberhard Vogler: Kunst auf dem Campus

Artikelfoto

Fritz Berger (li.), bei der Eröffnung der Ausstellung in der Uni-Kneipe mit Nataly Hahn und Eberhard Vogler. -Foto: Matthias Müller

„Blickwechsel“ heißt die Ausstellung, die Fritz Berger (li.), der Geschäftsführer des Hochschul-Sozialwerkes, in der Uni-Kneipe eröffnete. Unter dieser Überschrift sind bis Ende Juni Werke der Cronenberger Künstlerin Nataly Hahn und des Ronsdorfer Fotografen Eberhard Vogler an der Gaußstraße zu sehen.

Nataly Hahn zeigt 20 abstrakte Arbeiten auf Leinwand, die mit Kalk, Spachtelmasse, Sand oder Marmormehl und in Acryl gestaltet sind. Die Hahn-Werke beeindrucken durch ihre hervorstechenden Farben oder auch Schwarz-Weiß-Kontraste. Die abstrakten Innen- und Außenwelten, mit welchen Nataly Hahn die Durchdringung und Durchlässigkeit des Inneren und Äußeren erfahrbar machen möchte, harmonieren erstaunlich mit den Fotografien, in denen Eberhard Vogler Ausschnitte des Zerfalls eingefangen hat.

Die blätternden Schichten von Farbe, das Zusammenspiel mit Rost oder moderndem Holz wirken in der Großaufnahme geradezu wie abstrakte Kompositionen. Daneben zeigt Eberhard Vogler gegenständliche Bilder, die er auf seinen Reisen durch Griechenland und Spanien gemacht hat. Diese zeigen Gebäude im „Schwebezustand“, also verfallende Häuser, und vermitteln ein Gefühl der Vergänglichkeit und der Melancholie. Die Arbeiten von Nataly Hahn und Eberhard Vogler sind in der Uni-Kneipe montags bis freitags von 11 bis 23 Uhr zu sehen und übrigens auch zu kaufen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.