Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.05.2017, 13.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Grundschulfest: Die „Rotties“ mit Platz an der Sonne

Artikelfoto

Die Grundschule Rottsieper Höhe hatte nicht nur Wetter-Glück, bei der Riesen-Tombola konnte man auch viel Los-Glück haben, wie das Foto mit Schulleiter Gerd Stratmann (2.v.r.) ahnen lässt. -Foto: Odette Karbach

Während das Schulfest der Kollegen von der Hermann-Herberts-Grundschule tags zuvor wegen Dauerregens nach drinnen verlegt werden musste, hatte die Grundschule Rottsieper Höhe richtig Wetter-Glück: Abgesehen von ein paar Tropfen schien dem Sommerfest an der Rottsieper Höhe die Frühlingssonne – in die Turnhalle hätte man ja auch nicht ausweichen können, wie berichtet, ist deren Sanierung ja seit Monaten bereits „in der Verlängerung“…

Wenn schon nicht zur Turnhalle, so konnte Leiter Gerd Stratmann mit dem Festverlauf vollauf zufrieden sein: Wetter prima, Stimmung bestens – „es war wunderbar“, resümierte Stratmann zu seinem letzten Schulfest als „Rotties“-Chef. Entsprechend konnten die 185 Kinder ebenso ausgiebig wie ausgelassen die zahlreichen Spiele-Angebote ausprobieren – ob Mülltonnen-Rennen, Verkleidungsstaffel, Entenangeln, Heißer Draht oder auch die AWG-Hüpfburg und, und, und – für jede Menge spielerische Unterhaltung war gesorgt.

Auch das leibliche Wohl kam an den einzelnen Ständen keineswegs zu kurz und an der Riesen-Tombola, zu der die Lehrer- und Elternschaft der Rottsieper Grundschule rund 1.000 Preise zusammengetragen hatten, gab’s keine traurigen Gesichter: Hier gab’s nämlich keine Nieten, jedes Los gewann – kein Wunder, dass die „Rotties“ fleißig ihr Glück versuchten…