Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

13.06.2017, 13.29 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Hightech & Herzlichkeit: Brillen Büchner ist jetzt „Cronen Optik“

Artikelfoto

Inhaber Olaf Herrmann mit seinem neuen/bewährten Team von „Cronen Optik“: Kathrin Heuser (li.) ist ein bestens bekanntes Gesicht, Elisabeth Michalik ist neu an der Hauptstraße 5 – ebenso wie die „Cronen Optik“-Krähe, die sie in Händen hält… -Foto: Meinhard Koke

„Cronen Optik“, den Namen möchte Inhaber Olaf Herrmann ganz bewusst als Programm verstanden wissen: Der staatlich geprüfte Augenoptiker-Meister, der das bisherige Optiker-Fachgeschäft „Brillen Büchner“ an der Hauptstraße 5 übernommen hat, setzt auf freundlichen, persönlichen Service und Ortsverbundenheit. Die persönliche Kundenbindung bringt Olaf Herrmann sozusagen „von Haus aus“ mit: Als Wermelskirchener weiß der 53-Jährige bestens, wie der Bergische tickt und es in einer Kleinstadt zugeht – dass  Olaf Herrmann nicht bloße Zweigniederlassungen führt, sondern auf die Individualität des jeweiligen Standortes eingeht, macht bereits den Erfolg seiner beiden Augenoptiker-Fachgeschäfte in Köln und Eschweiler aus.

Herzlichkeit: Persönlicher Service und Verbundenheit zum Ortsteil

Beweis dessen ist aber nicht nur der neue Geschäftsname „Cronen Optik“, sondern auch das Team. Mit Kathrin Heuser steht den Kunden auch weiterhin ein bewährtes Gesicht mit Rat und Tat zur Seite – die junge, sympathische Augenoptikerin ist bereits seit 2012 an der Hauptstraße 5 tätig. Neu im Team von „Cronen Optik“ ist Elisabeth Michalik: Die staatlich geprüfte Augenoptiker-Meisterin bringt nicht nur 20 Jahre Berufserfahrung mit. Elisabeth Michalik ist auch eine passionierte Wuppertalerin, die bestens um die Eigen- und Besonderheiten der Stadtteile weiß.

Ausdruck der Verbundenheit zu Cronenberg ist eine hölzerne Skulptur, die  eine Krähe zeigt – weil der Name „Cronenberg“ ja bekanntlich von „Krähenberg“ stammen soll. i-Tüpfelchen sind leckere Kekse in Krähenform, die Elisabeth Michalik extra gebacken hat und beim Beratungsgespräch zum Kaffee anbietet.
Aber bei „Cronen Optik“ wird nicht nur auf Herzlichkeit und Lokalkolorit Wert gelegt. Olaf Herrmann und sein Team bieten natürlich auch Top-Leistung und modernste Technik. So hat das breite Angebot von „Cronen Optik“ Fassungen aller renommierten Hersteller ebenso im Programm wie natürlich auch eine große Auswahl an Sonnen- und Sportbrillen, Kontaktlinsen sowie vergrößernde Sehhilfen.

Hightech: CNC-Maschine und „Wave Analyzer“

Den allerneuesten Stand der Technik bietet zum Beispiel die CNC-Maschine. Sie passt die gewünschten Brillengläser individuell ein in die ausgewählte Fassung. Vor-Ort-Service garantiert „Cronen Optik“ ebenso mit seinem „Wave Analyzer“: Das innovative Messgerät, eines der ersten in ganz Wuppertal, bietet an der Hauptstraße 5 eine neue Dimension der Augen-Analyse. So kann das topmoderne Highend-Gerät zum Beispiel exakt den Augendruck messen, es dient zur Früherkennung von Grauem Star, bietet Hornhaut-Screenings oder auch hochpräzise Seh-Analysen und nicht zuletzt garantiert der „Wave Analyzer“ auch für individuell angepasste Brillengläser.

Wer die Kombination aus Hightech und Herzlichkeit kennen lernen möchte, „Cronen Optik“ hat montags bis freitags von 9 bis 18.30 Uhr sowie samstags von 9 bis 13.30 Uhr geöffnet. Telefonisch  ist das Fachgeschäft an der Hauptstraße 5 unter 0202 870 58 22 und im Internet unter der Adresse www.cronen-optik.de erreichbar.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.