Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

07.07.2017, 18.08 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Auto stehen lassen: Der Bürgerbus fährt bis zum Kisten-Abend

Artikelfoto

„Daumen hoch“ für die Ehrenamtlichen des Bürgerbus-Vereins: „Dörpi“ fährt am gesamten Kisten-Tag, sodass man das Auto stehen lassen und mit dem Bürgerbus zur Kisten-Meile fahren kann. -Foto: Meinhard Koke

Auch der Verein „Dörper Bus“ stellt sich am morgigen Werkzeugkisten-Samstag, 8. Juli 2017, wieder in den Dienst der guten Sache. Und zwar gleich doppelt. Zum einen legen die Ehrenamtlichen eine Sonderschicht ein und werden den ganzen Kisten-Samstag über mit dem Bürgerbus durchs Dorf fahren.

Von 9 bis 13 Uhr fährt „Dörpi“ zunächst nach seinem normalen Samstags-Fahrplan. Ab 13 Uhr beginnen dann die Extra-Fahrten, die letzte Fahrt ist um 18 Uhr ab Kemmannstraße. Auf der Linie 1 fährt der Bürgerbus zusätzlich um 13, 15 und 17 Uhr. Die Linie 2 verkehrt außer der Reihe um 14, 16 und 18 Uhr. Sonderfahrpläne sind im Bürgerbus erhältlich.

Zudem ist der Bürgerbus-Verein auch mit einem Stand auf der Werkzeugkisten-Meile vertreten. An der Rathausstraße können nicht nur „Dörpi-Fanartikel“ erworben sowie selbstgemachter Kuchen und Kaffee genossen werden. Der Bürgerbus-Verein hofft auch darauf, dass Interessierte zum „Dörpi“-Stand kommen, die sich als ehrenamtliche Fahrer ans Bürgerbus-Steuer setzen würden.
Mehr Infos zum Bürgerbus-Verein gibt es abseits der Werkzeugkiste jederzeit im Internet unter  der Adresse www.doerper-bus.de.