Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.09.2017, 19.57 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

CW & Kulturschmiede laden ein: Dörper Kandidaten im Wahlcheck

Artikelfoto

Die angehenden CFG-Abiturienten Jonas Wortmann, Samuel Striewski und Jonas Badura moderierten den CFG-Nachmittag zur Bundestagswahl, zu dem Helge Lindh (SPD), Bernhard Sander (Linke), Manfred Todtenhausen (FDP), Sylvia Meyer (Grüne), Jürgen Hardt (CDU) und Dietmar Gedig (AfD) ins Pausenzentrum des Schulzentrums Süd gekommen waren -Foto: Meinhard Koke

„Wahlarena“ geht nicht nur im Fernsehen, sondern auch im Schulzentrum: Rund 400 Oberstufenschüler der Leistungskurse Sozialwissenschaften des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums (CFG) bildeten am Dienstagnachmittag, 12. September 2017, das Auditorium für eine Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017.

Im Pausenzentrum des Schulzentrums stellten sich mit Jürgen Hardt (CDU), Helge Lindh (SPD), Sylvia Meyer (Grüne), Bernhard Sander (Die Linke) sowie Dietmar Gedig (AfD) und Manfred Todtenhausen (FDP) sechs Direktkandidaten aus den beiden Wuppertaler Wahlkreisen den Fragen, welche die Oberstufenschüler zuvor erarbeitet hatten.

Eine Nummer kleiner wird es am morgigen Dienstagabend zugehen: Auf Einladung des Vereins „Kulturschmiede Cronenberg“ und der CW kommen am 19. September Kandidaten des Cronenberger Wahlkreises 103 (Wuppertal II) an die Hütte 3. Ab 19.15 Uhr werden sich Amtsinhaber Jürgen Hardt sowie seine Herausforderer Ingo Schäfer (SPD), Ilka Brehmer (Grüne), Karin van der Most (FDP) und Bernhard Sander (Linke) den Fragen von Corinna Schlechtriem stellen.

Interessierte herzlich willkommen, Platz begrenzt

Die Journalistin, die nicht nur alle zwei Jahre auf der Werkzeugkisten-Bühne steht, sondern auch das Gesicht der WDR-Lokalzeit war, wird aber nicht nur Fragen der CW-Leser stellen. Auch verschiedene Gruppen, wie die Dörper Bürgervereine, die Gemeinschaft Cronenberger Unternehmen, CFG-Schüler oder auch die Initiative „Nachhaltig in Cronenberg“ und der „Männer-Treff“, werden fünf Tage vor der Bundestagswahl die Gelegenheit haben, ihre Fragen an die Cronenberger Kandidaten loszuwerden.

Interessierte sind herzlich willkommen, das Platzangebot in dem Kulturort in der Dörper Altstadt ist jedoch begrenzt. Einlass in die Kulturschmiede ist ab 19 Uhr, der Eintritt zu dem Wahlabend ist frei.