Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

24.10.2017, 10.45 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Unfall mit hohem Sachschaden auf der Ravensberger Straße

Artikelfoto

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden kam es in der Nacht zu Samstag, 21. Oktober 2017, auf der Ravensberger Straße in der Südstadt. Ein zunächst unbekannter Fahrer stieß gegen 3 Uhr mit zwei geparkten Autos zusammen und flüchtete anschließend in Richtung Cronenberg. Zeugen konnten allerdings das sich entfernende Fahrzeug und die Fluchtrichtung beschreiben.

Aufgrund dieser Aussagen konnte ein 18-jähriger Wuppertaler durch die Polizei angehalten werden. Bei der Kontrolle durch die Beamten wurde der Grund seiner Flucht relativ schnell deutlich. Der Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss und musste die Polizisten für eine Blutprobenentnahme zur Wache begleiten.

Der Wuppertaler muss sich nun einem Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs stellen. Seinen Führerschein hatte er ebenfalls den Ordnungshütern zu übergeben. Insgesamt entstand bei dem Unfall an der Ravensberger Straße ein Sachschaden von ungefähr 20.000 Euro.