Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.12.2017, 13.02 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Vorlese-Tag: „Rottie“-Grundschüler lasen für Kindergarten-Kinder

Artikelfoto

Die Stühle und Tische wurden im Klassenzimmer mal zur Seite gestellt, auf kleinen Höckerchen mit Decken und Kissen durften die Kita-Kinder von der Kante Platz nehmen, um sich von ihren „großen“ „Rotti“-Paten vorlesen zu lassen. -Foto: Meinhard Koke

Am bundesweiten Vorlese-Tag nahm auch die Grundschule Rottsieper Höhe wieder teil. Ob nur für ein/zwei Schulstunden oder den ganzen Unterrichtstag über – in allen Klassen wurde geschmökert. So lasen die „Rotties“ in den vierten Klassen ihren Patenkindern der ersten Klassen vor.

In den anderen Klassen durften die Schüler ihre Lieblingsbücher mitbringen und natürlich durften die Rotties auch zuhören, so berichtet Ute Rath, die kommissarische Leiterin der Dörper Grundschule – und zwar wenn ihnen von den Lehrern vorgelesen wurde… In diesen Zuhör-Genuss kamen auch Kinder der Städtischen Kindertagesstätte Auf der Kante.

Die kommenden Grundschulkinder der Kita kamen an die Rottsieper Höhe, um sich von den Klassen 3a und 3b vorlesen zu lassen – diese werden im nächsten Schuljahr die Paten-Klassen der Rottsieper ABC-Schützen sein. Mit Erzieherin Sandra Kemertas machte es sich ein Teil der Kante-Kinder in der Klasse von Alina Kraus-Costa gemütlich, um sich aus den Lieblingsbüchern der Paten-„Rotties“ vorlesen zu lassen.

Wenn nur öfter Vorlese-Tag wäre, dachte sich da bestimmt manches „Kante-Kind“…