Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.12.2017, 10.02 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Polizei: Einbrecher zweimal mit Erfolg, dreimal gescheitert

Artikelfoto

Böse Überraschung für zwei Cronenberger Eigenheimbesitzer kurz vor Weihnachten: Am vergangenen Freitag, 22. Dezember 2017, wurde in ihre Häuser eingebrochen.
Ein Tatort war zwischen 15.30 und 21.30 Uhr ein freistehendes Einfamilienhaus in der Eichstraße. Über einen Wintergarten kletterten Unbekannte hier auf einen Balkon. An einem Fenster scheiterten der oder die Täter zwar zunächst, mit zahlreichen Hebelversuchen gelang es dann aber, eine Balkontür zu öffnen. Alle Räume wurden intensiv durchsucht, mit Bargeld und Schmuck verschwanden die Einbrecher schließlich.

Vermutlich durch die gleichen Täter wurde in der nicht weit entfernten Buscherhofer Straße eingebrochen. Zwischen 18 und 20 Uhr hebelten Unbekannte hier die rückwärtige Terrassentür eines freistehenden Einfamilienhauses auf. Auch in diesem Fall wurden alle Räumlichkeiten durchwühlt, die Beute hier: Bargeld sowie mehrere Stangen Zigaretten. Gescheitert ist indes am Weihnachts-Wochenende der Versuch, die Eingangstür eines Büros an der Steinbeck in der Südstadt zu öffnen.

Zwischen Montagnachmittag, 25. Dezember 2017, und dem Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertages kam es zudem zu zwei Einbruchsversuchen in Cronenberg: An der Rottsieper Höhe scheiterten Einbrecher an der Eingangstür eines Mehrfamilienhauses – die Tür dort hielt mehreren Hebelversuchen stand. Im selben Tatzeitrum versuchten Unbekannte in ein Haus an der Lindenallee einzubrechen. Auch hier scheiterten sie an der gut gesicherten Tür.

Hinweise zu allen Taten sind an die Polizei unter Telefon 0202 247 13 90 (Cronenberg) oder unter 0202 284-0 (Präsidium) erbeten.