Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.01.2018, 10.56 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

RSC Cronenberg: Doppel-Heimspieltag gegen Recklinghausen

Artikelfoto

Am heutigen Samstag, 20 Januar 2018, stehen für beide Mannschaften des RSC Cronenberg in den beiden Rollhockey-Bundesligen Heim-Spieltage auf dem Spielplan. Sowohl die Herren wie auch die Damen der Grün-Weißen empfangen den RHC Recklinghausen in der heimischen Alfred-Henckels-Halle.

Zunächst legen die RSC-Herren an der Ringstraße 13 los: Um 15.30 Uhr laufen die Löwen gegen die Ruhrgebietsstädter auf, die in der Bundesliga-Tabelle aktuell auf Platz 9 rangieren und natürlich noch einen Play-Off-Platz erreichen wollen. Nach seinem 4:3-Auswärtssieg in Krefeld hat der RHC vier Punkte Rückstand auf den Platz 8 und sechs Punkte weniger als der RSC auf Rang 7. Besonders aufpassen muss das Team von Löwen-Trainer Jordi Molet auf den Recklinghäuser Jung-Nationalspieler Christoph Rindfleisch sowie den torgefährlichen Niklas Nohlen.

Das Team Dörper Cats will im Anschluss die ersten Punkte 2018 einfahren: Um 18 Uhr geht es für das Team von RSC-Trainer Michael Witt gegen die Damen des RHC Recklinghausen. Ein Sieg gegen den noch punktlosen Tabellenletzten ist für die RSC-Damen fast Pflicht, wollen sie den Kontakt zu den führenden Mannschaften in der Tabelle der Rollhockey-Bundesliga nicht abreißen lassen. Denn während die Konkurrenz letzte Woche punktete, musste das Team von Trainer Michael Witt eine 1:7-Niederlage gegen den Meister ERG Iserlohn einstecken.