Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.01.2018, 10.01 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Polizei: Zwei weitere Einbrüche im Dorf

Artikelfoto

Zwei weitere Einbrüche in dieser Woche wurden der Polizei am Mittwoch, 24. Januar 2018, gemeldet. Während der Abwesenheit der Bewohner wurde im Zeitraum vom 20. bis zum 24. Januar in eine Doppelhaus-Hälfte in der Johannes-Holtmanns-Straße eingebrochen. Der oder die Täter hebelten hier zunächst ein Küchenfenster auf.

Im Inneren verriegelten sie dann die Haustür mit einer Kette und durchsuchten die Räumlichkeiten. Über die Terrassentür machten sich die Einbrecher wieder aus dem Staub. Nachbarn entdeckten am Mittwoch dann die offen stehende Terrassentür und alarmierten die Polizei. Ob und was eventuell hier gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Zudem waren Einbrecher in der Kuchhauser Straße aktiv: Während die 54-jährige Bewohnerin in der Garage war, hörte sie plötzlich Stimmen in ihrem freistehenden Haus. Da sie zunächst annahm, es handele sich um ihren Ehemann, rief sie nach ihm – als keine Antwort kam, wurde die Frau misstrauisch und informierte die Polizei. Während dessen flüchteten die Täter unbemerkt vermutlich über das Dach eines Gartenhäuschens – offenbar mit gestohlenem Schmuck im Gepäck.

Nach Angaben der Betroffenen handelte es sich vermutlich um zwei Einbrecher, die eine osteuropäische Sprache gesprochen haben sollen. Hinweise zu beiden Taten sind an die Polizei unter Telefon 0202 2 47 13 90 (Cronenberg) oder unter 0202 284-0 (Präsidium) erbeten.