Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.02.2018, 10.16 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Rollhockey-Bundesliga: RSC-Kantersieg im Stadt-Derby

Artikelfoto

Im Nachholspiel am gestrigen Montagabend, 19. Februar 2018, setzte der RSC Cronenberg seine Siegesserie fort: Mit einem deutlichen 13:1 (7:0) im Wuppertaler Stadtderby beim SC Moskitos unterstrichen die RSC-Löwen nicht nur ihre Stellung als Nummer eins im Wuppertaler Herren-Rollhockey, sondern fuhren auch den dritten Sieg nacheinander ein.

Lucas Seidler brachte die Cronenberger in der Sporthalle am Kothen zwar bereits nach zwei Minuten in Führung. Doch das war es dann erst einmal: Fünfmal in Folge trafen die Mannen von RSC-Spielertrainer Jordi Molet nur ans Gebälk. Nachdem Sebastian Rath in der 18. Minute mit einem strammen Schuss das 2:0 markiert hatte, war der Bann allerdings gebrochen: Benjamin Nusch, Niko Morovic mit einem Doppelpack, Kai Riedel sowie Sebi Rath, der seinen Hattrick komplett machte, stellten die 7:0-Pausenführung her.

Im zweiten Abschnitt schalteten die Löwen zunächst einen Gang zurück, sodass die Gastgeber nach einer blauen Karte für den RSC durch einen Penalty von Robin Hauck zunächst zum 1:7 kamen. Dann jedoch legten die Cronenberger wieder einen Zahn zu: Ab der 38. Minute schossen Löwen-Kapitän Kay Hövelmann (2), Benni Nusch (2) sowie Otto Platz und Lucas Seidler den 13:1-Kantersieg heraus. Durch den Auswärtsdreier rückten die Grün-Weißen in der Bundesliga-Tabelle an der ERG Iserlohn vorbei auf den fünften Platz vor.

Die Rollhockey-Bundesliga legt am kommenden Wochenende eine Pause ein: Im Achtelfinale des DRiV-Pokals empfangen die RSC-Löwen am kommenden Samstag, 24. Februar, vielmehr den Zweitligisten ERV Schweinfurt an der Ringstraße. Nach der Pokal-Partie, die um 15.30 Uhr in der Alfred-Henckels-Halle angepfiffen wird, übernimmt die Zweite des RSC den Staffelstab: Um 18.30 Uhr hat die Löwen-Reserve im Pokal-Achtelfinale den Bundesliga-Vorletzten RHC Recklinghausen zu Gast.

Im Anschluss kommt es wieder in der Bundesliga knüppeldicke: Am 6. März empfangen die RSC-Herren um 20 Uhr den Tabellendritten RESG Walsum in der Löwen-Höhle.

RSC-Herren: Fynn Hilbertz, Leon Geisler – Marco Bernadowitz, Otto Platz, Benjamin Nusch, Kay Hövelmann, Sebastian Rath, Kai Riedel, Lucas Seidler und Niko Morovic