Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

28.02.2018, 10.14 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Polizei: L74-Unfall sorgte für lange Staus in Cronenberg

Artikelfoto

Ein einziger Stau war gestern Nachmittag, 27. Februar 2018, die Cronenberger Ortsmitte in Fahrtrichtung Hahnerberg: Bis zum Baustellen-Nadelöhr Cronenfeld ging es nur im Schritttempo voran. Grund dafür war ein Unfall auf der Landesstraße 74, im Zuge dessen die L74-Fahrtrichtung Sonnborn gesperrt und der Verkehr an der Auffahrt Am Jacobsberg über Cronenberg abgeleitet worden war.

Zu dem Zusammenstoß war es gegen 14.35 Uhr kurz vor dem L74-Rastplatz Burgholz gekommen: Eine 21-jährige VW-Fahrerin hatte zu spät bemerkt, dass ein vor ihr fahrender Audi abbremste. Die 21-Jährige fuhr auf, wobei der 36-jährige Audi-Fahrer und sein 4-jähriger Sohn leicht verletzt wurden. Beide Unfallfahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden lag nach Polizeiangaben bei insgesamt circa 16.000 Euro.

Die Sperrung konnte nach etwa anderthalb Stunden wieder aufgehoben werden.