Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

05.04.2018, 16.44 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Dance World Cup: Elf „Tanzhaus“-Tänzer vom „Süd“ sind dabei

Artikelfoto

Die auch in diesem Jahr wieder sehr erfolgreichen Tänzer des Tanzhauses Wuppertal. -Foto: privat

Alle Jahre wieder eine Erfolgsmeldung aus dem Tanzhaus Wuppertal: In verschiedenen Kategorien konnten sich alle 14 Formationen von Kristopher Zech mit Siegen beziehungsweise Podestplätzen für den „Dance World Cup“ qualifizieren. Beim Deutschen Ballett-Wettbewerb, der Mitte März 2018 im bayerischen Fürstenfeldbruck ausgetragen wurde, schafften auch elf Schüler des Schulzentrums Süd die „Quali“ für Barcelona, wo der „World Cup“ vom 22. bis 30. Juni ausgetragen wird.

Neben Duos und Soli lösten sie in den Gruppentänzen Show, Modern und Commercial das Barcelona-Ticket. Jette Geldmacher und Helena Hoffmann (Friedrich-Bayer-Realschule) sowie Helena Aden, Sophie Dzwonek, Lara Freimuth, Piet Geldmacher, Taissia Haas, Charlotte Huber, Ina Jochum sowie Samuel Striewski und Celine Tess (Carl-Fuhlrott-Gymnasium) haben damit die Chance, ihren Vize-Weltmeistertitel vom letztjährigen „World Cup“ verteidigen zu können – oder natürlich sich vielleicht sogar aufs oberste Treppchen zu tanzen…

Der Dance World Cup ist der größte Wettbewerb seiner Art im Bereich Tanz. Da über 40 Nationen daran teilnehmen, ist der World Cup mit einer Weltmeisterschaft oder einer Olympiade vergleichbar.