Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.05.2018, 10.19 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Auch heute wieder: Ab Mittag schwere Gewitter möglich

Artikelfoto

Update (15.40 Uhr):
Der DWD hat seine Amtliche Warnung verschärft: Nunmehr warnen die Offenbacher Experten vor einem schweren Gewitter, das mit heftigem Starkregen und Hagel sowie Windböen mit Geschwindigkeiten bis 60 Stundenkilometer auftreten kann. Die Amtliche Warnung gilt bis 16.15 Uhr.

Update (14.55 Uhr):
Vor wenigen Minuten hat der Deutsche Wetterdienst seine Vorabinformation in eine „Amtliche Warnung“ geändert: Demnach muss bis 16 Uhr mit einzelnen starken Gewittern gerechnet werden, die Starkregen mit sich bringen können.

Erstnachricht:
Nach der Unwetter-Warnung ist aktuell vor der Unwetter-Warnung: Auch am heutigen Dienstag, 29. Mai 2018, drohen wieder schwere Gewitter – der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am heutigen Vormittag eine entsprechende Unwetter-Vorabinformation erneuert.

Demnach könnten sich ab den Mittagsstunden über Wuppertal zum Teil schwere Gewitter entladen. Diese können heftigen Starkregen mit Regenmengen bis zu 40 Liter pro Stunde und Quadratmeter sowie auch größeren Hagel mit Korngrößen bis 4 Zentimeter mit sich bringen. Wo die Gewitterzellen nur langsam abziehen, können die Regenmengen in kurzer Zeit auch um 70 Liter pro Quadratmeter oder sogar mehr betragen.

Zudem sind laut DWD auch Böen in Sturmstärke möglich. Die Gewitter sollen bis in die Nacht zum morgigen Mittwoch anhalten, schwächen sich jedoch zunehmend ab. Parallel dazu gilt auch weiterhin die Amtliche Hitze-Warnung des Wetterdienstes bis zum heutigen Dienstagabend, 19 Uhr (die CW berichtete).