Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

05.06.2018, 13.23 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

L418: Am Sonntag Vollsperrung wegen Brückenabriss

Artikelfoto

Abgesehen vom Schnee sieht es so schon seit Jahren auf der L418-Brücke Hipkendahl aus: Baustellen-Absperrungen zeigen an, dass die Holzbrücke ein Sanierungsfall ist.

Mit einem Jahr Verspätung geht es nun tatsächlich los: Die eigentlichen Arbeiten zur Erneuerung der Brücke Hipkendahl (die CW berichtete) über die Landesstraße L418 starten. Zunächst bis Samstag erfolgen auf der L418 in Fahrtrichtung Lichtscheid jeweils zwischen 9 und 15 Uhr vorbereitende Arbeiten. Daher entfällt eine der beiden Fahrspuren zwischen dem Tunnel Hahnerberg und der Anschlussstelle Technologiepark.

Am kommenden Sonntag, 10. Juni 2018, wird die L418 dann zwischen dem Tunnel Hahnerberg und der Anschlussstelle Technologiepark voll gesperrt: Wegen des Abrisses der Fußgängerbrücke wird die Landesstraße von 4 bis um 22 Uhr in dem Abschnitt in beiden Fahrtrichtungen nicht befahrbar sein. Eine Umleitungen erfolgt über die Jägerhofstraße und Theishahner Straße.

Die marode Holzbrücke Hipkendahl wird durch eine stählerne Bogenkonstruktion ersetzt. Der 43,5 Meter lange Neubau über die L418 soll nunmehr rund 1,2 Millionen Euro kosten – etwa 50 Prozent mehr als ursprünglich veranschlagt. Die neue Brücke wird laut Landesbetrieb Straßen.NRW voraussichtlich im September per Mobilkran eingehoben.

Bis dahin müssen Fußgänger und Radfahrer einen Umweg in Kauf nehmen und zur Anschlussstelle Freudenberg beziehungsweise zum Hahnerberg ausweichen, um die L418 überqueren zu können.