Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

12.07.2018, 13.03 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Schnupper-Praktikum“: Wenn ein Freibad-Besuch „Arbeit“ ist…

Artikelfoto

Waren das sommerliche Festtage vergangene Woche – allen Schülern im CW-Land ist zu wünschen, dass sich das Wonne-Wetter hält, wenn sie am morgigen Freitag, 13. Juli 2018, in die Sommerferien gehen. Noch ist für die Dörper Pennäler aber Unterricht angesagt – beziehungsweise Schnupper-Praktikum.

Unter anderem schauten am 3. Juli dabei Taissia, Johan, Nico und Julian bei uns rein, um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wie es so bei der Dörper Zeitung zugeht, ob wir Däumchen drehen oder es doch Arbeit ist, eine Wochenzeitung zu machen. Welchen Eindruck die vier Achtklässler des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums (CFG) gewannen, das müssen Sie das Quartett schon selbst fragen.

Als Motiv für ein Sommer-Foto am Beckenrand des Freibades Neuenhof zu dienen, das war für sie aber sicherlich eine der leichteren Aufgaben, zumal: Im Liegestuhl oder mit den Füßen im Wasser sowie einem Erfrischungsgetränk – so ließ sich der Schnupper-Tag aushalten.

Tja, aber so entspannt – das versichern wir an dieser Stelle ausdrücklich – ist der Job eines Dorf-Journalisten (leider) nicht immer, auch im Super-Sommer nicht…