Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.07.2018, 10.24 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Federfußball-Bundesliga: Turnier-Sieg für CBC-Ass Noah Wilke

Artikelfoto

Turniersieger Noah Wilke vom CBC umrahmt vom Zweitplatzierten Philip Kühne (li.) sowie dem Dritten Christopher Zentarra (re.). -Foto: K.T. Raab

Während die Fußballer in den Ligen aktuell Pause haben, stecken die Federfußballer in der Qualifikation für die deutsche Meisterschaft. Und hier erspielte sich Noah Wilke vom Cronenberger BC (CBC) gute Karten.

Das Federfußball-Ass gewann erstmalig das Ranglisten-Turnier in Hagen. Dabei verwies Wilke seine Nationalmannschaftskollegen Philip Kühne (Flying Feet Haspe) und Christopher Zentarra (FFC Hagen) auf die Treppchen-Plätze. Auf dem Weg zum Turniersieg schaltete der CBC-Spieler zunächst im Viertelfinale Matthis Brandwitte (TG Münster) aus, um in einem umkämpften Halbfinale dann Christopher Zentarra in drei Sätzen niederzukämpfen.

Im Finale triumphierte der Cronenberger dann überraschend deutlich in zwei Sätzen über Philip Kühne. Abgerundet wurde das starke CBC-Abschneiden durch die Plätze 6 für Marius Koch und Laura Kranemann bei den Damen sowie Platz 2 des CBC-Doppels Noah Wilke/Christian Weustermann. Das weitere CBC-Doppel mit Marius Koch und Fabian Plate kam auf Platz 9.

Mehr Infos zur Federfußball-Abteilung des CBC gibt’s hier: www.cbc-wuppertal.de