Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

25.09.2018, 16.49 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

BHC: „Ball-o-nelli“ verzauberte die Herbstfest-Besucher

Artikelfoto

Gemütlich konnten Klein und Groß beim Herbstfest des Bürgervereins Hahnerberg-Cronenfeld zusammensitzen und sich an Kulinarischem sowie den Kreationen von „Ball-o-nelli“ erfreuen. -Foto: Meinhard Koke

Eine Hüpfburg konnte sich der Bürgerverein Hahnerberg-Cronenfeld diesmal sparen: Schließlich stieg das BHC-Herbstfest am 15. September 2018 am Siedlerheim Neuenhaus – nachdem BHC-Chef Jochen Plate und seine Mitstreiter dort unschöne Hinterlassenschaften wie Scherben, Müll oder auch Drogen-Tütchen beseitigt hatten, bot der Spielplatz beste Möglichkeiten zum Austoben für die kleinen Herbstfest-Gäste.

Allerdings lief eine andere Attraktion den Spielgeräten ziemlich den Rang ab: Ballon-Künstler Marcus Küke, alias „Ball-o-nelli“, zauberte aus Luftballons die unterschiedlichsten Kunstwerke: Ob Blume, Schwert oder Krokodil, „Ball-o-nelli“ machte (fast) jeden Kinder-Wunsch wahr, entsprechend dicht umlagert war der Ballon-Zauberer den gesamten Nachmittag über.

BHC-Chef Jochen Plate (hi. mi.) und die Herbstfest-Helfer des BHC, Siedler-Chef Lutz Kosanke (hi. li.) und der junge Gewinner der Mal-Aktion des Bürgervereins. -Foto: Meinhard Koke

BHC-Chef Jochen Plate (hi. mi.) und die Herbstfest-Helfer des BHC, Siedler-Chef Lutz Kosanke (hi. li.) und der junge Gewinner der Mal-Aktion des Bürgervereins. -Foto: Meinhard Koke

Zudem gab es für die Kinder bei einer Mal-Aktion einen 30-Euro-Gutschein für die Buchhandlung Nettesheim zu gewinnen, während die Eltern und Großeltern bei Kaffee und Kuchen oder Grillwurst und Salaten gemütlich beieinander sitzen und plauschen konnten. Die Besucherzahl blieb zwar auch diesmal überschaubar, war aber wesentlich größer als am bisherigen Schauplatz auf der Vonkelner Pickbahn – entsprechend zufrieden waren Jochen und Martina Plate sowie Ulla und Hans-Peter Abé vom BHC-Vorstand.

Getrübt wurde das Herbstfest indes durch die Nachricht vom Tode des stellvertretenden BHC-Vorsitzenden Rolf Neubüser – bewusst hatte man das Fest nicht abgesagt, denn Rolf Neubüser hätte sich das nicht gewünscht, sondern sich vielmehr über den gelungenen Verlauf am neuen Fest-Standort sicherlich mit gefreut…