Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.10.2018, 14.47 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Südstadt: Dreifache Brandstiftung am Wochenende

Artikelfoto

Gestapelte Europaletten, einen Papiercontainer sowie die Ladefläche eines geparkten Lastkraftwagens setzten Unbekannte am vergangenen Wochenende, 19. bis 21. Oktober 2018, in der Elberfelder Südstadt in Brand.

An der Steinbecker Meile informierte ein Zeuge am Samstag, 20. Oktober 2018, gegen 23 Uhr, Polizei und Feuerwehr über drei Jugendliche, die einen Stapel Europaletten anzündeten. Als der 59-Jährige auf sich aufmerksam machte, floh das Trio in unbekannte Richtung. Eine Streifenwagenbesatzung stellte kurz darauf gegen 23.30 Uhr Am Kiesberg ein Feuer auf der Ladefläche eines Lkws fest und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte löschten die beiden Brände schnell.

Einen brennenden Papiercontainer auf dem Parkplatz einer Klink an der Arrenberger Straße stellte am Sonntagabend, 21. Oktober 2018, gegen 23.10 Uhr, schließlich ein Anwohner fest. Eingesetzte Polizeibeamte trafen im Nahbereich auf drei polizeibekannte Jugendliche im Alter von zweimal 12 und einmal 13 Jahren. Ob die drei für die Brandstiftung des Containers verantwortlich sind, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Bränden geben können sich telefonisch unter der Telefonnummer (02 02) 2 84-0 im Präsidium zu melden.