Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

11.11.2018, 17.30 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Landesliga: Cronenberger SC mit Last-Minute-Siegtreffer

Artikelfoto

Die erste Mannschaft des Cronenberger SC in der Saison 2018/19. – Foto: Odette Karbach

Der Cronenberger SC (CSC) hat die Tabellenführung in der Landesliga-Gruppe 1 verteidigt: Am heutigen Sonntag, 11. November 2018, siegten die Grün-Weißen bei DJK Teutonia St. Tönis knapp mit 2:1 (0:1).

Den Dreier machte der Spitzenreiter allerdings erst in buchstäblich letzter Minute klar: Nachdem die Gastgeber in der 11. Minute in Führung gegangen waren, dauerte es bis zur 69. Minute, bis zum Ausgleich: Durch einen umstrittenen Elfmetertreffer von Sercan Er kam der CSC zum 1:1. Bei der Punkteteilung schien es zu bleiben, zumal der Cronenberger Alen Ruzic in der 86. Minute Rot sah.

Doch in der Nachspielzeit (92.) kamen die Gäste noch zum glücklichen Siegtreffer – Ercan Aydogmus war es, der einmal mehr den Dreier für die Dörper klar machte. Während Verfolger Kapellen-Erft gegen den VSF Amern eine 0:4-Heimklatsche kassierte und nun fünf Punkte Rückstand hat, avanciert der TVD Velbert zum neuen Rivalen des CSC.

Die Velberter gewannen beim FC Remscheid mit 3:2 und rangieren nun mit sechs Punkten Abstand auf Platz 3, wobei sie ein Spiel weniger auf dem Konto haben. Das Team von CSC-Trainer Peter Radojewski kann sich aber erst einmal entspannt zurücklehnen: Am nächsten Spieltag hat der Landesliga-Primus spielfrei.

Am folgenden Spieltag, wegen des stillen Feiertages Totensonntag erst der 2. Dezember 2018, empfangen die Dörper dann den Tabellendreizehnten TSV Meerbusch II an der Hauptstraße.