05.12.2018, 10.26 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

SSV Germania 1900: Ehrenamtliche Helfer und Jubilare gewürdigt

Artikelfoto

Die Jubilare 2018 des SSV Germania: Helga Dassow, Gisela Lietz und Marlene Kreckler für 25 Jahre, Karl-Heinz Puppe und Inge Wiemers für 40 Jahre, Frank Priggert und Stefan Pattberg für 50 Jahre und zuletzt Jürgen Siebel für 70 Jahre Mitgliedschaft. -Foto: SiBe

Was wäre ein Verein ohne seine vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter? Nichts! Das wissen auch Vorstand und Geschäftsführung des SSV Germania 1900 – alljährlich laden sie daher die Übungsleiter und Mandatsträger ihres Breitensportvereins zum Jahresabschluss ein.

So kamen dann auch zahlreiche Sportler und Trainer ins Restaurant Schwarz, um gemeinsam einen gemütlichen Abend zu verbringen. Höhepunkt der Veranstaltung war auch in diesem Jahr wieder die Ehrung von langjährigen Vereinsmitgliedern. „Das gehört einfach zu unserem Verein, der großen Wert auf Traditionen legt“, erläuterte Friedhelm Bursian, 1. SSV-Geschäftsführer und Abteilungsleiter Turnen.

Und so wurden nach einer kurzen Rede nach und nach die acht Jubilare mit Blumen, einer Urkunde sowie einer Armbanduhr geehrt. Darunter war auch Jürgen Siebel, der für beeindruckende für 70 Jahre bei den Germanen geehrt wurde. Dem 81-Jährigen „kann man nicht genug Dank sagen“, sagte Germanen-Vorsitzender Thomas Janssen: Schon Siebels Vater war im Vorstand tätig, er selbst war „der Motor der Fusion und Ehrenpräsident.“

Jürgen Siebel geht immer noch regelmäßig auf den Freudenberg zu den Germanen-Spielen in der Kreisliga A. Außerdem ist er noch im Ältestenrat des Vereins aktiv. Wenn er indes nicht am Fußballplatz steht, reist Jürgen Siebel gerne mit seiner Frau – und so würdigt der Verein ihn mit einer dreitägigen Städtereise nach Hamburg.

„Ich kann aber nur in der Woche fahren“, wendete Jürgen Siebel ein – „am Wochenende sind ja immer die Fußballspiele…“

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.