Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.01.2019, 16.50 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Gleich dreifach „Mist“ gebaut: Unfall in der Südstadt

Artikelfoto

Gleich dreifach „Mist“ baute ein 17-Jähriger in der Nacht zum heutigen Sonntag, 6. Januar 2019, in der Südstadt. Zunächst war der Führerschein-Frischling gegen 4.50 Uhr entgegen der Auflagen ohne Begleitung unterwegs.

Überdies hatte er nach Polizei-Angaben auch noch Alkohol getrunken, weshalb er im Kurvenbereich Oberer Grifflenberg / Pfalzgrafenstraße die Kontrolle über seinen Pkw verlor und von der Fahrbahn abkam. Der 17-Jährige pralllte gegen einen geparkten Pkw, sodass ein Sachschaden in Höhe von etwa 8.500 Euro entstand. Aber der Unfallfahrer hatte auch Glück – dass er weder sich oder andere verletzte…

Bei der Polizei musste der unvernünftige Führerschein-Youngster nicht nur eine Blutprobe abgegeben, sondern auch seinen Führerschein. Im Anschluss wurde der junge Verkehrssünder in die Obhut seiner Mutter übergeben. Seinen Führerschein wird der 17-Jährige nun wohl so bald nicht zurückbekommen.