Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

08.01.2019, 09.40 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Unwetterwarnung: Vorsicht vor schweren Sturmböen

Artikelfoto

Wer heute Morgen schon einen Fuß vor die Tür setzen musste, hat’s gemerkt: Der heutige Dienstag, 8. Januar 2019, ist ziemlich nass und stürmisch.

Tief Benjamin bringt viel Regen und Wind mit und sorgt dafür, dass der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine Amtliche Wetter-Warnung veröffentlicht hat. Demnach muss in weiten Teilen von NRW, darunter auch in Wuppertal, mit Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 80 Stundenkilometer gerechnet werden.

In Schauernähe können sogar schwere Sturmböen mit Spitzengeschwindigkeiten bis 90 km/h auftreten.  Die DWD-Warnung gilt bis in die Nacht zum morgigen Mittwoch. Der Wetterdienst warnt davor, dass durch die Böen Äste oder Dachziegel herabstürzen könnten und rät im Freien daher zu besonderer Aufmerksamkeit.