22.02.2019, 16.07 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Winter adé! „Salva“ fährt ab heute wieder durchs CW-Land

Artikelfoto

Kult-Eismann Salvatore „Salva“ Morreale läutet ab dem heutigen 22. Februar den Eis-Sommer ein –na, dann muss es mit dem Winter jetzt doch wirklich vorbei sein… -Foto: Meinhard Koke

Waren das tolle Tage?! Nicht der Karneval im CW-Land ist gemeint, von dem war im „Dorf“ (bislang) wenig zu merken. Nein, das tolle Vorfrühlings-Wetter haben wir im Visier. Zumal am Himmel über dem CW-Land zig Formationen von Kranichen (oder auch Wildgänsen) zu bestaunen waren, „tobte“ bei uns eine Diskussion: „Können“ Zugvögel Klimawandel und wird’s jetzt tatsächlich Frühling oder sind die dadurch „jeck“? Oder hat das Wonne-Wetter gar nichts mit Klimawandel zu tun?

Auf unserer Facebook-Seite wurde vehement widersprochen, dass bei den tollen Februar-Tagen der Klimawandel die Finger im Spiel habe. Das sei vielmehr der „Klima-Hoppeditz“, der immer mal wieder Wetter-Kapriolen schlage. Nun ja, im Fernsehen haben sie ja auch gesagt, dass es einen so warmen Februar schon vor 30 Jahren gegeben habe… Zur Frage, ob die Zugvögel derzeit Irrflieger sind oder nicht, war sich die Mehrheit der anwesenden CW-Mitarbeiter einig: Die haben’s „im Vogelkot“, die wissen, dass der Winter vorbei ist und der Frühling da!

In der Tat sprechen weitere Indizien dafür: In den Kfz-Werkstätten heißt es schon voll „Winterreifen adé!“ und an den Auto-Waschanlagen wird wieder gewienert. Im CW-Land hat sich zudem ein weiterer „Zugvogel“ zurückgemeldet: Kult-Eismann „Salva“ Morreale nimmt am heutigen Freitag, 22. Februar, mit seinem roten Flitzer von „Eis Meran“ wieder Fahrt auf und lässt seine „Lili Marleen“-Melodie als blaues Töne-Band durch die Lüfte flattern – da kann der Lenz tatsächlich nicht mehr weit sein…

Ob sich die Zugvögel am Himmel irren oder nicht, ob mit einem „Salva“-Hörnchen oder -Becher, nehmen wir’s wie es ist – genießen wir die viele Sonne, die’s am Wochenende geben soll!

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.