Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.03.2019, 19.06 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Landesweiter Test: Sirenen „heulen“ am Donnerstagvormittag

Artikelfoto

Keine Sorgen machen muss man sich, wenn am morgigen Donnerstagvormittag, 7. März 2019, wieder die Sirenen der Feuerwehren in Cronenberg und in der oberen Südstadt ertönen, welche die Bevölkerung vor Gefahren warnen sollen. Um 10 Uhr findet nämlich wieder eine landesweite Sirenenprobe statt.

Dabei ertönen nacheinander drei Signale: Der einminütige Dauerton zu Beginn bedeutet „Entwarnung“ – keine Gefahr. Dann folgt um 10.06 Uhr das Signal zur „Warnung der Bevölkerung”, ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton. Im Ernstfall bedeutet das: Radio einschalten und auf weitere Informationen achten, Gebäude aufsuchen, Türen und Fenster schließen und die Nachbarn informieren. Nach etwa zehn Minuten endet der Test um 10.12 Uhr mit dem einminütigen Dauerton zur Entwarnung.

Bei dem Test soll die Funktionsfähigkeit der Sirenen überprüft und zudem die Bevölkerung auf die Bedeutung der Signale aufmerksam gemacht werden. Weitere Informationen sowie Tonbeispiele gibt es auf der Webseite der Feuerwehr Wuppertal. Die Feuerwehr rät zusätzlich dazu, die Warn-App „NINA“ zu nutzen. „NINA“ ist die „Notfall-Informations- und Nachrichten-App“ des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe – sie enthält im Fall der Fälle wichtige Infos.