Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.05.2019, 13.10 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Mit Aydogmus-Dreierpack: Cronenberger SC bleibt im Titelrennen

Artikelfoto

Seine Verpflichtung im Sommer 2018 war ein echter Volltreffer für den CSC: Routinier Ercan Aydogmus trifft für den Dörper Landesligisten fast nach Belieben. -Archiv-Foto: Odette Karbach

Der Dreikampf um die Meisterschaft in der Landesliga-Gruppe 1 geht weiter: Keiner der Titelaspiranten ließ am gestrigen Sonntag Federn, Spitzenreiter blieb TVD Velbert, gefolgt von den Verfolgern Cronenberger SC (CSC) und 1.FC Mönchengladbach mit einem beziehungsweise drei Punkten Abstand.

Seine Rolle als erster Verfolger verteidigte der CSC mit einem 4:3-Erfolg (2:0) im Derby gegen den FC Remscheid. Dabei hatte Ercan Aydogmus einmal mehr einen Sahnetag erwischt: Mit einem Dreierpack in der 4., 28. und 61. Minute schraubte der Liga-Torschützenkönig seine stolze Trefferquote nicht nur auf mittlerweile 40 Tore hoch, sondern machte den Gästen vom anderen Berg auch fast im Alleingang den Garaus.

Kabiru Hashim Mohammed steuerte das Tor zum zwischenzeitlichen 4:1 bei (67.) und erhöhte damit seine Trefferausbeute auf nunmehr 23 Tore, mit denen er immerhin auf Platz 4 in der Torjägerliste liegt. Erst in der Nachspielzeit kamen die Remscheider durch ein CSC-Eigentor von Niklas Burghard zum 3:4-Anschlusstreffer, der Cronenberger Dreier geriet also nicht mehr wirklich in Gefahr.

Am kommenden Sonntag, 12. Mai, könnte die Rangfolge an der Tabellenspitze gehörig durcheinandergewirbelt werden: Im Schlagerspiel am viertletzten Spieltag muss Tabellenführer TVD Velbert zum Dritten Mönchengladbach – keine unlösbare Aufgabe wie erst kürzlich der CSC mit seinem Sieg bewies. Allerdings müssen die Gladbacher diesmal unbedingt gewinnen, wenn sie im Aufstiegsrennen bleiben wollen.

Der Cronenberger SC muss indes um 15 Uhr zum Absteiger DSC 99 Düsseldorf, der am gestrigen Sonntag mit einem 3:11 bei DJK Teutonia St.Tönis fast schon einen Offenbarungseid leistete – auf dem Papier also eine lösbare Aufgabe.