06.06.2019, 14.27 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Policks Backstube: „Wuppervital“ statt nur „knack und back“

Artikelfoto

Immer für eine innovative Idee gut: Dirk Polick (re.), der Inhaber von Policks Backstube, hat nun zusammen mit dem Verein „Wuppervital“ das zugleich regionale wie gesunde Brötchen „Wuppervitaler“ aufgelegt. | Foto: privat

Dass die Backstube Polick sehr heimatverbunden ist, wissen die Cronenberger nicht erst, seitdem es „Policks Heimat“ in der Ortsmitte gibt. Jetzt hat Inhaber Dirk Polick gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein „Wuppervital“ ein Brötchen mit vitalen Zutaten aus der Region entwickelt.

Das gesunde Dinkelmehl etwa kommt direkt aus der Nachbarschaft, weitere Zutaten sind Leinsamen, Walnüsse und Rotwein. Den leicht rötlichen Schimmer erkennt man erst, wenn man den „Wuppervitaler“ in zwei Hälften geschnitten hat. Die Idee dazu kam von Initiator Dr. Florian Hugk: „Rotwein ist, das ist ja hinlänglich bekannt, reich an bioaktiven Wirkstoffen. Zum Beispiel verlangsamen die darin enthaltenden Antioxidantien die Zellalterung. Und darum geht es im Prinzip ja auch bei ,Wuppervital‘: Vitalität von Kopf bis Fuß durch mehr Bewegung. Wir wollten deshalb auch ein wirklich gesundes Produkt für alle Wuppertaler entwickeln, das vitalisiert und Spaß macht.“

Über mehrere Wochen wurde deshalb in Policks Backstube mit viel Leidenschaft getüfelt und gebacken. „Wir haben uns immer wieder mit dem Verein ausgetauscht, wollten ganz bewusst auch auf Zutaten aus der Region setzen, um unsere gemeinsame Verbundenheit zu unserer Stadt und den Menschen auszudrücken und um das Produkt für alle so transparent wie möglich zu machen“, erklärt Oberbackmeister Dirk Polick. „Herausgekommen ist ein Brötchen, das, wie das Motto von Wuppervital, einen von der Couch wuppt.“

Der „Wuppervitaler“ ist ab sofort in allen Filialen der Backstube Polick erhältlich, so natürlich auch an der Hauptstraße 20.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.