Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

06.07.2019, 09.55 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Bethesda-Krankenhaus: Auf der Werkzeugkiste Erste Hilfe lernen

Artikelfoto

Ein ernster Zwischenfall bei der vorletzten Werkzeugkiste 2015, bei der ein Besucher einen Herzinfarkt erlitt und Dank der schnellen Reaktion dreier junger Mädchen wieder „zurück ins Leben“ geholt werden konnte, sorgte bereits bei der 24. „Kiste“ dafür, dass jede Menge neuer „Lebensretter“ em Dorpe unterwegs waren.

Auch bei der Jubiläums-Werkzeugkiste wird das Agaplesion Bethesda-Krankenhaus in der „Kulturschmiede“ zeigen, wie man als Laie eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführt und einen Defibrillator im Ernstfall einsetzt. „Leben zu retten ist ganz einfach“, erklärt Notfallmediziner Dr. Gunnar Kalund.

Er und sein Team vom Bethesda-Notfallzentrum werden den ganzen Tag über in der „Kulturschmiede“, An der Hütte 3, zu finden sein und um 10.20 und 12.10 Uhr auch auf der Hauptbühne am Rathausplatz zur Ersten Hilfe informieren. Denn: Jede Minute im Herzstillstand, die ohne Erste Hilfe verrinnt, senkt die Überlebenswahrscheinlichkeit des Patienten um zehn Prozent…