Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.07.2019, 10.02 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Mini-Champions-League: „Rottie“-Kicker auf „Kloppos“ Spuren

Artikelfoto

Die siegreichen „Reds“ von der Grundschule Rottsieper Höhe. Als „Glücksbringer“ feuerte auch Ex-Schulleiter Gerd Stratmann (re.) seine ehemaligen Schüler bei dem Fußball-Turnier der Wuppertaler Stadtwerke für die Grundschulen an. | Foto: Odette Karbach

In den Fußstapfen von Erfolgstrainer Jürgen Klopp und seinem FC Liverpool wandelten in der vergangenen Woche die Fußballer der Grundschule Rottsieper Höhe: Bei der Mini-ChampionsLeague der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) holten die „Rotties“ im Dress der Liverpooler „Reds“ am 9. Juli 2019 den Pokal – ebenso wie in diesem Jahr „Kloppos“ FC in der „echten“ Champions League.

Die Rottsieper „Reds“ setzten sich im Endspiel im Siebenmeterschießen gegen die Mannschaft der Angelo-Roncalli-Schule aus der Südstadt durch, die in den Farben des FC Bayern München aufgelaufen war. Platz 3 bei dem Turnier, an dem 21 Mannschaften von 19 Wuppertaler Grundschulen teilnahmen, belegte die Grundschule Haarhausen, welche in der Hako Event Arena als FC Porto am Start war.

Den Preis für die beste Fan-Präsentation überreichten Oberbürgermeister Andreas Mucke und WSW-Arbeitsdirektor Markus Schlomski derweil den Kindern der Grundschule Radenberg, die als Borussia Mönchengladbach von ihren Anhängern am eindrucksvollsten unterstützt wurden. Den 2. Platz im Präsentationswettbewerb belegte die Grundschule Haarhausen vor der Grundschule Am Nocken, die als Manchester City dabei war.