21.07.2019, 16.49 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

GA-Pokal: Cronenberger SC zieht locker ins Endspiel ein

Artikelfoto

Die Neulinge zur Saison 2019/20 des Cronenberger SC. Tuncay Altuntas (hi. li.) und Ariyoh Ayinla (vo. li.) trafen im Pokal-Viertelfinale für ihren neuen Klub. | Foto: Odette Karbach

Der Cronenberger SC (CSC) hat locker den Einzug ins Finale um den GA-Pokal geschafft: Im Halbfinale am heutigen Sonntag, 21. Juli 2019, schlugen die Dörper den SV Union Velbert mit 5:0 (3:0).

Auf dem heimischen Horst-Neuhoff-Sportplatz an der Hauptstraße brachte Kabiru Hashim Mohammed seine Cronenberger bereits in der 7. Minute in Führung. Das 2:0 gegen den zwei Klassen tiefer spielenden Bezirksligisten legte Mike Kevin Maron in der 19. Minute nach, bevor Dominik Heinen den 3:0-Pausenstand (32.) erzielte.

Im zweiten Abschnitt war es Marvin Mühlhause, der die CSC-Führung mit einem Doppelpack (55./61.) auf 5:0 hochschraubte – dabei blieb es dann bis zum Abpfiff. Das Finale um den GA-Pokal sowie das Kleine Finale werden am nächsten Sonntag, 28. Juli, ausgespielt.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.