Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

29.07.2019, 10.30 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Grundschule Hütterbusch: Großer Spendenscheck für Unicef

Artikelfoto

Durch den Sponsorenlauf war wieder eine Spende an Unicef möglich. | Foto: privat

Viel Grund zur Freude und bestimmt auch etwas Wehmut herrschte am Freitag, 12. Juli 2019, in der Turnhalle Am Hofe: Die Grundschule Hütterbusch verabschiedete dort ihre Viertklässler, die zum neuen Schuljahr auf weiterführende Schulen wechseln werden – da floss vielleicht auch das eine oder andere Tränchen…

Aber die Kinder, Lehrer und Eltern der Dörper Grundschule hatten auch doppelten Grund zum Strahlen: Zum einen werden sie im kommenden Schuljahr ihr erwünschtes Zirkus-Projekt umsetzen können, zum anderen konnten sie einmal mehr eine große Spende an Unicef überreichen. Möglich machte das auch die SpardaSpendenWahl: Dabei brachte die Grundschule Hütterbusch rund 4.100 Euro für ihr Zirkus-Projekt an Spenden zusammen.

Zudem veranstaltete die Schule Ende Juni einen Sponsorenlauf: Dabei rannten die Schüler und auch einige Eltern Runde um Runde vom Hütterbusch durch den Wald bis zum CSC-Sportplatz. „Das war große klasse, wie motiviert und begeistert alle mitgelaufen sind“, blickt Michaela Venn, die stellvertretende Grundschul-Leiterin, auf die Lauf-Aktion zurück: Manche Grundschüler seien sogar bis zu fünf Kilometer gelaufen – „das war richtig super!“ Super war auf jeden Fall auch das Ergebnis: Insgesamt kam bei dem Sponsorenlauf die stolze Summe von rund 5.000 Euro zusammen.

Mit dem Ergebnis der SpardaSpendenWahl war damit nicht nur das Zirkus-Projekt gesichert. Einmal mehr konnte die Schule im Rahmen ihrer Abschlussfeier auch Unicef unterstützen: Barbara Geiger von Unicef Wuppertal nahm aus den Händen von Hütterbusch-Leiterin Natalie Kusch einen Scheck über 2.500 Euro entgegen – die Kinder vom Hütterbusch bewiesen damit erneut, dass sie ein Herz für Kinder haben, denen es nicht so gut geht…