14.08.2019, 13.30 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

SV Neuenhof: NRW-Double 2019 für die Wasserball-Damen

Artikelfoto

Pokjalsieger und Meister 2019 in NRW, die WSG Neuenhof/Freie Schwimmer: Alexandra Matthieß (TW), Bärbel Eberle, Christin Fohrmann (1), Nicole Nieder (4), Kathy Wigges, Alexandra Kovacs, Alexandra Pütz (2), Wiebke Alisic-Haverkamp, Jana Sophie Zieglam, Michaela Uhernik (2), Clara Utsch (5), Anna Papapetrou, Jana Lueg, Leonie Prinz, Nadja Pozzi, Nadine Lambertz, Anna Sinjakow. | Foto: Stephanie Demant-Prinz

Die Wasserball-Gemeinschaft (WSG) des SV Neuenhof und der Freien Schwimmer Wuppertal ist der „FC Bayern“ der Wasserball-Damen in NRW: Nach dem vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft im Lande holte das Team von Ute Kopp-Kunz auch den NRW-Pokal – das Double war der passende Aufgalopp für das anschließende Nachtschwimmen im „Neuenhof“.

Im Pokal-Finale des Schwimmverbandes NRW behielt die WSG Neuenhof/FS deutlich mit 14:6 gegen PST Köln die Oberhand. Nachdem das erste Viertel noch etwas zäh begonnen hatte, gingen die Kopp-Kunz-Damen schließlich mit 4:1 in Führung. Im zweiten Abschnitt erhöhten die Gastgeberinnen zwischenzeitlich auf 7:1, bevor die Gäste aus der Dom-Stadt vor der Halbzeit auf 2:7 verkürzen konnten.

Die beiden Schluss-Viertel schließlich endeten zwar knapper – mit den Viertel-Ergebnissen von 3:2 und 4:2 behielt die Dörper Spielgemeinschaft aber auch hier die Oberhand. Völlig verdient und unter großem Jubel konnten Ute Kopp-Kunz und ihre Spielerinnen Pokal und Meister-„Schale“ aus den Händen von Rundenleiterin Bettina Illinger entgegennehmen.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.