Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.09.2019, 17.02 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„wodebuen“: Wuppertal ist bundesweit Ehrenamts-Spitzenreiter

Artikelfoto

Ralf Keller vom „Zentrum für gute Taten“ kam in der „wodebuen“-Woche extra in „Policks Heimat“ und informierte zur Wuppertaler Ehrenamts-Agentur. | Foto: Marcus Müller

Noch bis zum kommenden Sonntag, 22. September 2019, findet die „wodebuen“ statt, die „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“. Ob eine Wanderung durch das Burgholz mit dem Kneipp-Verein, ein Märchennachmittag in der Kulturschmiede, Handball bei der Cronenberger Turngemeinde (CTG) oder TEEsalons in der Katholischen Gemeinde Hl. Ewalde und Kaffeetrinken im Café Emmaus – auch in Cronenberg war beziehungsweise ist in dieser Woche eine Menge los (gewesen).

Insgesamt 260 Veranstaltungen hatten ehrenamtlich Tätige im Rahmen der „wodebuen“ auf die Beine gestellt – so viele wie in keiner anderen Stadt in Deutschland. „Das zeigt, dass das ehrenamtliche Engagement in Wuppertal einen hohen Stellenwert besitzt“, freute sich Ralf Keller von der Ehrenamtsagentur „Zentrum für gute Taten“ in Barmen, der am vergangenen Mittwoch, 25. September, für eine mobile Beratung in „Policks Heimat“ zur Verfügung stand.

„wodebuen“-Schlussspurt am Wochenende

Zum Ende der „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ lädt am morgigen Sams­tag das „Café Emmaus“ von 9.30 bis 13 Uhr zur Kaffeezeit ins Gemeindezentrum der Evan­gelischen Gemeinde Cronenberg an der Hauptstraße 37 ein. Am kommenden Sonntag öffnen die Bergischen Museumsbahnen (BMB) wieder ihren Betriebshof an der Kohlfurther Brücke. Die historischen Trams bimmeln ab 10.40 Uhr durch das spätsommerliche Kaltenbachtal. Die letzte Tour kehrt gegen 17.40 Uhr vom Greuel in die Kohlfurth zurück. Der Fahrpreis beträgt 4 Euro, Kinder bis 16 Jahre fahren kostenlos mit.

Maschinenvorführungen und eine historische Ausstellung zum Beginn der Cronenberger Werkzeugindustrie sind derweil am Sonntag im Manuelskotten zu erleben, der direkt unterhalb der BMB-Strecke gelegen ist. In der Zeit von 10.30 bis 17 Uhr gibt es hier zudem Informationen speziell über den Beruf des Knieschleifers.