Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.10.2019, 11.53 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Querungshilfe Ortsmitte: Möglichst noch in diesem Herbst

Artikelfoto

Eine typische Szene in der Ortsmitte: Zwischen fahrenden Autos überqueren Fußgänger „wild“ die (holprige) Hauptstraße. | Archivfoto: Meinhard Koke

Seit Jahren fordert die Bezirksvertretung (BV) Cronenberg die Einrichtung einer Querungshilfe auf der Hauptstraße in der Ortsmitte. Auch wenn die Komplett-Erneuerung der Straße zwischenzeitlich gestrichen wurde, soll die Querungshilfe gebaut werden: „Eine Fahrbahndeckenerneuerung im Teilabschnitt des Ortskerns befindet sich ebenfalls in der Planung“, erläutert Stefan Lederer vom Straßen-Ressort der Stadt: „Diese kann auch ungehindert nach dem Bau der Querungshilfe erfolgen.“

Da die Generalsanierung der Lindenallee Anfang 2020 beginnen soll, besteht Zeitdruck. Möglichst noch im Herbst 2019 soll der Ortsmitte-Überweg daher realisiert werden – zwei Wochen werden dafür veranschlagt. Aufgrund von Krankheitsfällen im Ressort und der großen Auslastung der Bauunternehmen will Ressortleiter Lederer dafür aber keine Garantie geben.

Noch im Herbst werde das städtische Team Straßenerhaltung auch ein Instandsetzungskonzept für die Fahrbahn zwischen Rathaus- und Amboßstraße erarbeiten. Dieses soll dann entweder 2020 oder 2021 umgesetzt werden.