" /> Cronenberger Woche » Oberliga: CSC gibt Punkt kurz vor Abpfiff noch aus der Hand
02.11.2019, 17.57 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Oberliga: CSC gibt Punkt kurz vor Abpfiff noch aus der Hand

Artikelfoto

Der Kader des Cronenberger SC (CSC) für die Oberliga-Saison 2019/20 | Foto: Odette Karbach

Im Spiel bei der TVD Velbert war für den Cronenberger SC (CSC) am heutigen Samstagnachmittag, 2. November 2019, zumindest ein Punkt Pflicht, wollte man den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen nicht zu groß werden lassen. Schließlich lief das Team von CSC-Trainer Peter Radojewski beim Tabellenvierzehnten auf, der mit sechs Punkten Vorsprung vor den Dörpern rangierte.

Bis zehn Minuten vor Abpfiff sah es auch ganz gut aus für die Grün-Weißen: Nachdem sie in der 54. Minute in Rückstand geraten waren, konnte Marvin Mühlhause in der 67. Minute den Ausgleich markieren. Bis zur 82. Minute hielt das Remis, dann markierte Shogo Tabata jedoch das entscheidende 2:1 für die Gastgeber, das bis zum Abpfiff (leider) Bestand hatte.

Am Sonntag, 10. November, bekommen es die Grün-Weißen erneut mit einem Team aus der Schlossstadt zu tun: Um 14.30 Uhr empfängt der CSC dann die SSVg Velbert an der heimischen Hauptstraße.

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.