Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

11.12.2019, 13.03 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Sparkasse Hahnerberg: Hedwig-Kinder sorgen für Lichterglanz

Artikelfoto

Mit einem Lächeln im Gesicht sah man die Kunden am Vormittag des 2. Dezember in der Schlange vor den Schaltern der Hahnerberger Filiale der Stadtsparkasse Wuppertal stehen. Grund dafür war aber nicht die Vorfreude auf ein attraktives Tageszins-Angebot. Leider nicht, vielmehr waren es Kinder der Katholischen Kindertagesstätte St. Hedwig, welche den Wartenden eine unerwartete Freude bereiteten.

Denn Kita-Leiterin Eva Lohmann war mit den 22 „Hedwig-Kids“ nicht nur an die Cronenberger Straße gekommen, um den Weih nachtsbaum der Filiale mit weih-nachtlichen Basteleien, die sie zuvor in den Gruppen liebevoll erstellt hatten, zu schmücken. Die Kinder vom Friedenshain führten auch einen „Nikolaus-Tanz“ auf: Zu dem Lied „Nikolaus und Nikoletta“ hüpften sie mit ihren Betreuerinnen fröhlich durch die Schalterhalle – zwar machte keiner der Kunden mit, aber – wie es in dem Lied von Volker Rosin auch heißt – damit war es noch „netter“ im Sparkassen-Lichterglanz.

Susanne Schönrock, Leiterin der Sparkassen-Region Elberfeld, sowie Filialleiterin Sophie Lohmann und ihr Team sowie nicht zuletzt auch „Filial-Vierbeiner“ „Balu“ hatten ebenfalls ihre Freude daran – mit Plüschtieren sowie Spekulatius, Schokolade und Fruchtsaft bedankten sie sich bei den Hedwig-Kindern für ihren vorweihnachtlichen Besuch.