Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.12.2019, 09.57 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Ehrenamtler entsetzt: Vandalen werfen Bücherei-Scheibe ein

Artikelfoto

Entsetzen beim Ehrenamtler-Team der öffentlichen Bücherei der Katholischen Gemeinde Hl. Ewalde: In der Nacht zum vergangenen Freitag, 13. Dezember, warfen Unbekannte mit einem Ziegelstein ein Fenster der Bücherei ein, welche im Erdgeschoss des Pfarrzentrums an der Hauptstraße 96 untergebracht ist.

Dadurch wurde nach Angaben von Sabine Wadepohl nicht nur großflächig das Fenster zerstört. Die Scherben verteilten sich auch im gesamten Raum der Bücherei: Der oder die Täter sollten „zumindest einmal darüber nachdenken“, „dass diese Bücherei ausschließlich von Ehrenamtlichen geleitet wird, die viele Stunden ihrer Freizeit in diese Arbeit stecken“, zeigt sich die Helferin völlig fassungslos zu dem Vandalismus-Vorfall.

Die Ewalde-Bücherei, so unterstreicht die Ehrenamtliche weiter, leiste einen wichtigen Beitrag zur Weiterbildung im Stadtteil, in dem die Dörper Zweigstelle ja aktuell geschlossen ist. Ziemlich frustriert daher Sabine Wadepohls Empfehlung: „Statt Scheiben einzuwerfen könnte ein Bücherei-Besuch durchaus den geistigen Horizont erweitern.“

Hinweise zu dem Vandalismus-Vorfall nimmt die Polizei unter Telefon (02 02) 247 13 90 (Cronenberg) oder (02 02) 284-0 (Präsidium) entgegen.