Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

27.12.2019, 13.11 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

CMC: Festliches Konzert bescherte viel Weihnachtsstimmung

Artikelfoto

Der CMC bei seinem Weihnachtskonzert auf der Bühne des Großes Saales der Historischen Stadthalle. | Foto: Matthias Müller

Stimmungsvoll war das Weihnachtskonzert des Männerchores Cronenberg (CMC) am 3. Advent. Die gute Stube Wuppertals, der Große Saal der Historischen Stadthalle, war festlich geschmückt und gut besucht, als Bernd Tigges die Zuhörer begrüßte. „Wir möchten sie in hektischen Tagen auf das Fest einstimmen“, kündigte der CMC-Chorsprecher an, um dann mit dem Gedicht: „Es fällt der Schnee“ direkt selbst dafür zu sorgen.

Unter der Leitung von Artur Rivo und am Flügel begleitet von Zhanna Avrutis übernahm dann der Männerchor den Staffelstab. Mit den Stücken „Lobpreisung“ und „Ehre sei Gott in der Höhe“ eröffneten die Cronenberger Sänger das festliche Programm. Gemeinsam mit dem Männerchor intonierte dann Tenor Xiaoke Hu, der für das Konzert extra aus dem österreichischen Linz in die Schwebebahn-Stadt gekommen war, „Die Allmacht“ von Franz Liszt. Als Solist brillierte Xiaoke Hu anschließend mit „Dies Bildnis ist bezaubernd schön“ aus Mozarts „Zauberflöte“, zu „Herbei, o ihr Gläubigen“ sangen wieder alle zusammen. Nicht nur gesanglich perfekt, sondern auch mit schauspielerischem Talent ließ der Tenor mit „Ah! Mes amis“ ein Stück von Gaetano Donizetti folgen.

CMC-Vorsitzender Bernd Tigges bei der Übergabe der Chornacht-Spende an Susanne Bossy von „Kindertal“. | Foto: Matthias Müller

CMC-Vorsitzender Bernd Tigges bei der Übergabe der Chornacht-Spende an Susanne Bossy von „Kindertal“. | Foto: Matthias Müller

Inmitten des weihnachtlich-festlichen Konzertes stellte der CMC einmal mehr sein soziales Engagement unter Beweis: Aus dem Erlös der diesjährigen Chor-Nacht übergab Bernd Tigges einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro zugunsten von „Kindertal“ an Susanne Bossy. Diese betonte die Wichtigkeit von Zuwendungen für bedürftige Familien und Kinder, gerade zu Weihnachten. „Alle Spenden gehen seit Gründung vor 15 Jahren zu einhundert Prozent an Bedürftige“, erklärte Bossy dankbar.
Im Verlauf des folgenden Programmes konnte dann Pianistin Zhanna Avrutis mit dem „Andante Maestoso“ ihr solistisches Talent unter Beweis stellen. Im Wechsel von Tenor und CMC wurde weiteres festliches Liedgut zu Gehör gebracht, an dessen Ende ein Potpourri aus sechs Weihnachtsliedern stand – hierbei konnten auch die Zuhörer mit einstimmen.

Das Programm endete schließlich nach rund zwei Stunden mit den besten Wünschen fürs Fest und ein glückliches neues Jahr 2020 – ein begeisterter Schluss-Applaus entließ den Männerchor und seine Gast-Solisten von der Bühne.